neue Wundersachen

Halli hallo,
ich war ganz schön beschäftigt damit, Haarbänder zu knoten, fotografieren und bei Dawanda rein zustellen. Außerdem gibt es jetzt Luisen auf Facebook. Whohoo. Dort werde ich aber eher das Shop-Geschehen als Schwerpunkt setzen. Ich habe die Seite eingerichtet um meinen Privat-Blog und Instagram Account vom Shop zu entlasten. Ich bin zwar "Luisen", aber nicht zu jeder Zeit und ich möchte beide Sachen nicht für Werbung ausnutzen.

Ehrlich gesagt, habe ich in der Lernphase für die Stressverhältnisse viel genäht und damit fange ich an:
ein Täschchen für die kleine Dodi zum Geburtstag.


Es ist vollbracht.....

Jetzt ist das Diplom fast in der Tasche ;-) Alle vier mündlichen Prüfungen sind rum.
Es fehlt "nur" noch die Diplomarbeit, das heißt ab dem 11.11. endlich wieder Laborarbeit. Yay! Und dass solte im Mai alles rum sein. Puh.



Heute Abend wird ersteinmal kräftig gefeiert und am Freitag feiern Dodo und ich unseren Geburtstag nach. PINK PARTYYY!

Geknotete Haargummis


 

Es ist ja kein seltenes Phänomen, dass man in Zeiten extremer Lernphasen kreativ explodieren möchte um alles andere zu machen als das wesentliche...Lernen.
Genau so sieht es momentan hier aus. Also während die Organische Chemie meine Priorität Nummer eins sein sollte, habe ich mich im Kopf damit beschäftigt wo um himmelswillen ich diese geknoteten Haarbänder herbekomme (Auch Emi-Jay, Scoopy Loop oder Twistband genannt). Instagram-Nutzer wissen wahrscheinlich wovon ich rede, denn dort wimmelt es nur von den Dingern. In USA sind die DER Hit.


Schmuckrolle

Es ist überraschend, dass ich trotz der Lernphase wieder richtig viel genäht habe.


Hier ist die Kreation, die Elke zum Geburtstag bekam. Ich habe mich an die Schmuckrolle von Cath Kidston gewagt. Ich habe mich nicht ganz an die Vorlage gehalten,sondern noch eine Lage Stoff zusätzlich als Futter hinein genäht, damit nichts im Reißverschlussfach verloren geht. Außerdem habe ich mit Vlies gearbeitet um es weicher und schützender zu machen.


Mit Rolle für Ringe und zwei kleinen Täschchen und ein großes fach hinter allem.


Die Ringwurst wurde mit einem Druckknopf versehen damit nichts weg rutscht.


Schönes Band zum zubinden.
Eigentlich hätte man die Rolle links auf links genäht und dann eingefasst. Amazon zeigt das hier.
Ich habe mich entschieden rechts auf rechts zu nähen, zu wenden und mit der Zaubernaht zu schließen. (übrigens ist das die beste Anelitung dafür: http://www.youtube.com/watch?v=_D3ziAMLpYU ).


J. und ich haben noch an 2 weiteren Projekten gearbeitet, die in den nächsten Tagen bzw. Wochen folgen.

Ich hoffe, dass ich ab Oktober wieder mehr nähen kann, denn dann sind wir endlich prüfungsfrei (hoffentlich... bestehn wir alles ;-) )

Ich brauche selbst nämlich ein neues Portemonnaie. Ich benutze momentan mein für mich genähtes Täschchen, aber die Leute hinter mir an der Kasse verfluchen es, da ich 100 Stunden brauche um meine EC-Karte zu finden... Wenn ich mir so anschaue wie es mal aussah, merke ich, dass es schon ganz schön dreckig ist.

Ansonsten gibt es wenig neues. Ich habe mich jetzt dem Yoga verschworen und trainiere bestimmt drei mal die Woche, weil es sooooo gut tut! Irgendwann werde ich Yogi und gehe in den Tempel :-D 

Liebe Grüße,
eure Luisa

Kokos-Kichererbsen-Curry

Ich liebe Currys (Curries?). Und irgendwann gab es mal eine Kokosnuss für 99cent! Und ich dachte mir die wäre ja PERFEKT dafür.
Das Ding zu knacken war gar nicht so einfach. Die hohle Nuss hatte gar kein Wasser, dafür umso mehr Fleisch. Ich hab das Fleisch gerieben und statt Kokosmilch benutzt.




Ein Lebenszeichen und der Scrabble Beutel

Haaaalloooo? Na? Auch mal wieder da? :-)

Ich hab endlich zwei von meinen Diplomprüfungen hinter mir und das ziemlich gut gemeistert. Wenn nicht sogar "sehr gut" ;-)

Ich habe heute auch mal wieder Zeit gefunden um etwas zu nähen (siehe Instagram) und hab mir gedacht ich zeige euch noch das Geburtstagsgeschenk an meinen Bruder, was schon im Januar entstand.
Er hat sich einen Beutel/ein Säckchen für sein neues Scrabblespiel gewünscht.
Und das kam dabei raus:


Glossybox März 2013

Hallo,
ich zeig euch mal, was ich in meiner Glossybox hatte. Leider finde ich sie nicht so toll und bin fro, dass es im April die letzte geben wird.
Die Box stand unter dem Motto "Jubiläum" und es gab ein zusätzliches Produkt, sowie ein Booklet mit Stickern und Reisetipps. Sehr nett!

Vegetarisch 1: Linsen-Lauch-Aufstrich

Ich befinde mich ja wie schon erwähnt in der Fleisch und Alkohol Fastenzeit. Um nicht nur noch Milchprodukte aufs Brot zu bekommen, habe ich wieder einen Linsen Aufstrich gemacht, der meiner Meinung nach etwas wie Leberwurst schmeckt (also rauchig von den Hülsenfrüchten wahrscheinlich).




Glossybox zum Valentinstag

Uhhh,
vorgestern kam pünktlich zum Valentinstag die Glossybox im passenden Design. Ich bin eigentlich ganz zufrieden. Spannend ist es auf jeden Fall!
So war sie verpackt:



Und das war drin:

Happy Valentines Day!


Jaja, keiner gibt es zu, aber romantisch ist es trotzdem. Ich bin ganz    entzückt von den ganzen Herzchen überall. Es ist doch wirklich alles so herrlich geschmückt. Unsere Blumenfrau Iris gegenüber hat alles mit Herzen übersäät. Dolles Ding.









Fastenzeit

Heute geht die Fastenzeit los. Auch wenn es weniger wegen dem Glauben kommt, aber ich verzichte diesjahr wieder auf Fleisch und Alkohol. 40 Tage bis Ostersonntag. Ich hab ein paar Freunde, die mitmachen. Jeder hat sich so zwei bis drei Sachen rausgesucht, u.a. Süßigkeiten, Internet, Alkohol und Schokolade.

Glossybox

Hallo ihr lieben,

ich wurde von Fieber gepackt und habe soeben ein 3-Monats-Abo für die Glossybox abgeschlossen. Aufmerksam hat mich Sibylle gemacht und der Gutschein von mydealz hat mir den Stoß versetzt es zu tun. 10€ wurden abgezogen und dazu bekommt man noch einen 5€ Gutschein für Amazon. Das macht nur 27€ für 3 Monate. Top!
Ich bin gespannt! Nächste Woche sollte sie schon kommen. Die coole Glossybox.
Für Leute, die es nicht kennen. Diese Box ist eine Zusammenstellung von ein paar Beautyprodukten. Sie kommt jeden Monat und kostet eigentlich 15€/Monat. So wie ich es bisher verfolgt habe, hat man mal schlechte mal gute Boxen. Es sind Cremes, Nagellacke, Parfums, Make-Up, ... drinnen. Überraschungstüten für große Mädchen ;-)




.

Bestecktasche

Könnt ihr euch noch an die guten alten DDR-Zeiten erinnern? Damals gab es Cola in kleinen Glasflaschen, Dauerwelle, keine Bananen und...
... Bestecktaschen. Kleine Plaste-Täschen um Besteck in die Schule oder auf Arbeit zu transportieren. So, und den Wunsch eben eine solche Besteck-Plaste-Mitnehm-Tasche zu haben hat meine Mama einmal geäußert. Ich wusste anfangs gar nicht wie diese Dinger aussehen und habe Google angeschmissen.
Diese Ausführungen waren darunter:


Nachdem ich mir einen Plan gemacht und viele Ideen aufgemalt habe, wurde die Nähmaschine raus geholt und drauf los genäht. 

 

Ich musste zwischendrin fast die ganze Tasche auftrennen ... Naja, gehört dazu. Das Wachstum haben Mama und ich sogar letzten April im Ausverkauf gemeinsam erstanden (ich habe bezahlt ;-) ).
Das Resultat kann sich sehen lassen und Mama war sehr glücklich. Die eigentliche Idee war, zwei Knöpfe anzubringen, aber mit dem weißen Band sah das aus wie ein Gesicht. Das Knopf reinhauen hat richtig Spaß gemacht. Ran mit dem Hammer!






Mir fällt im Nachhinein auf, dass ich lieber Besteck in die Tasche getan hätte - egal! Die Perlen sind schon ein wenig hübscher fürs Foto.

Was macht ihr dieses Wochenende? Wir gehen essen, dcenn wir haben noch Gutscheine vom Karlsruher Gutscheinbuch.

Liebe Grüße,
eure Luisa


Namensschilder

Hallo ihr Lieben,
ich muss euch meine neue Errungenschaft zeigen:

Ich habe Namensschilder bestellt! Und zwar hier: Dortex.
50 Stck haben ca. 25€ gekostet und ich bin sooo zufrieden! Anfangs wollte ich Webbänder bestellen, aber die Schriftarten fand ich nicht so schön und ich wollte lieber ein eigenes Logo. Leider kostet das Webmuster allein 30€ und die Bänder kommen da noch hinzu.
Geworden sind es jetzt bedruckte Seidenbänder. Sie lassen sich gut vernähen und sehen sehr edel aus. Endlich hat das Sticken ein Ende!

Hier sind noch ein paar Bilder von den tollen "Labels".






Habt ein schönes Wochenende!

Waschlappen neu gestalten

Frohes neues Jahr euch allen! Mein Vorsatz für 2013: regelmäßiger bloggen. ha ha. Schau'n wir mal.

Ich habe eigentlich recht viel kreativ gearbeitet seit ich im Oktober aus Amerika zurück gekehrt bin.

Und das erste Projekt war dieses:
Wir haben einer Freundin ein "Rund-um-Wohlfühl-Paket" geschenkt und ich habe dazu einen Waschlappen genäht.

Zunächst hatte ich den Waschlappen (ein gekaufter) aufgetrennt und eine Stoffbordüre ran genäht.


Danach musste ein Spitzenband zur Verzierung her:


Nachdem ich alles wieder auf links zu genäht hatte, wurde zu guter Letzt der erste Buchstaben ihres Names eingestickt (das war der zweite Versuch; den ersten habe ich aufgetrennt). Und ein Herz natürlich :-)


Und nochmal die Rückseite.


Ein wenig am Rande:
ich hatte an diesem Wochenende Margarete zu Besuch. Es war so wundervoll sie wieder zu sehen - nach 4 (oder 5)  Jahren! Es ist verrückt, wie schnell man sich aus den Augen verlieren kann und man sich nach so langer Zeit immernoch verbunden fühlt. Vorallem Freunde aus der Schulzeit prägen am meisten - beziehungsweise bei uns war es die Theaterzeit! Ich denke zu gern daran zurück und werde oft wehmütig dabei. Die Zeit war die tollste!

Und nächstes Wochenende bekomme ich schon wieder süßen Besuch