Weihnachten steht vor der Tür

Nur noch drei Mal schlafen und es weihnachtet sehr!
Ich bin nun endlich wieder auf ostdeutschen Boden und genieße die Ruhe zu Hause. Und somit hatte ich auch Zeit eine Weihnachtscollage der letzten 4 Wochen zu erstellen.
Die Vorweihnachtszeit ist fast schöner als Weihnachten selbst: Kekse backen, Weihnachtsmarkt, Glühwein, Schmücken, Basteln, Geschenke aussuchen (okay, zugegeben, das macht nur selten Spaß).



Ich wünsche euch schöne Festtage mit leckerem Essen, schönen Geschenken und viel Zeit mit euren Lieben!

Ach ja, ich bin letztens auf Pinterest gestoßen und will jetzt unbedingt Mitglied werden. Man kann da so schön viel Zeit vertrodeln ^^
Alles Liebe,
eure Luisa

Ein Geschenk für mich

Ich habe ja vor Ewigkeiten mal etwas für mich genäht. Also im Oktober war das schon. Und ich habe es eeeendliiiich fotografiert. Schande auf mein Haupt.



Mein ganz eigenes Täschchen!

Ich bin in letzter Zeit sehr sehr fleißig am Weihnachtsgeschenke nähen und werde die natürlich erst danach zeigen ;-)

Ich wünsche euch eine besinnliche Weihnachtszeit!

eure Luisa

Wieder neuen alten Krempel...

...hab ich heute gekauft. Ich hab mal wieder einen Ausflug zum Kaska gemacht und sooo tolle Sachen gekauft. Die Garnrollen und Knöpfe haben zusammen nur 2€ gekostet. Yay! Und die kleine Holztruhe 2,50€. Das kleine Glasschälchen ist für meine neue Lavendelseife. Mhhh..
Ich bin Stoffverrückt und hab viel zu wenig Zeit alles zu vernähen. Dafür verpulvere ich erstmal meine ganzes Geld im Kashka.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Peppermint-Mocha


Ohh... es geht doch nichts über einen kuscheligen Sonntagnachmittag. Dazu gehört auch ein leckeres Gebräu.
Ich liehiehiebe den Peppermint-Mocha von Starbucks. Seit Elke nicht mehr dort arbeitet, hatte ich eigentlich keinen mehr (sie hatte die beste Mischung raus). Also muss man selbst etwas tun.


 Wer's nachmachen will:

Peppermint-Mocha:
4cl Espresso (nehmt wirklich Espresso, selbst starker Kaffee schmeckt wässrig)
2 EL Backkakao
4cl Pfefferminzsirup
warme aufgeschäumte Milch

Zuerst gebt ihr den Kakao in die Tasche Tasse und gebt langsam den Espresso dazu. Rührt solange bis eine homogene Masse entsteht. Nun den Pfefferminzsirup dazu und gut rühren. Zum Schluss die geschäumte Milch darauf. FERTIG!













Und oh! Ja! Herzlichen Glückwunsch, sie dürfen morgen das fiese Präparat säulen!
juhu -.-

Kashka

Wir sind heute in der Freistunde in den Kashka gefahren (ein Diakonie-Laden). 
Kaum zu glauben: schon 10 vor 10 standen total viele Leute davor und stürmten in den Laden als aufgemacht wurde. Die haben sicher schon seit früh um sieben gewartet. Man könnte ja was verpassen...

Unsere Meine Ausbeute:


nachdem Merit mir letztes Mal den Sissi-Bildband weggeschnappt habe, musste ich zugreifen. VHS-Player ist sogar noch funktionstüchtzig in der Heimat.
Der bunte Stoff ist ein Bettbezug, den ich zu einer neuen Schlafhose verwerten werde. Bei Dana habe ich einen Link dafür gefunden.
Und der weiße Stoff kam mir gerade recht, da meine Kissen noch nicht fertig sind.

Ich freue mich soooo aufs Wochenende! Und heut Abend noch IKEA! :-)

Und wo ist der Haken?

Ich habe am Mittwoch das wunderschönste Kitschobjekt im KODI entdeckt. (Ich sollte eigentlich Brötchen holen^^)
In der WG besteht das Verhältnis Prinzessinnen:Nichtprinzessinen mit  2:2. Das heißt, wir haben uns durchgesetzt :-) Fair!



Haha, er hängt im Klo und kann immer bewundert werden. Ist auch fast auf Augenhöhe. 
Wo verbringt man denn auch mehr Zeit als da?

Ich wünsch euch nen guten Start in die neue Woche!

Alice's Teacup

Es gibt drei Alice's Teacups in New York. Zwei davon haben wir regelrecht gestürmt und leer gefuttert.

So sah das damals aus:


Und nun. Auwei! Unsere Küche sah so ähnlich aus :-)


 

Am Sonntag habe ich nochmal eine Geburtstagsrunde für die Chemie-Mädels geschmissen und mit Freude den Tisch hergerichtet und Kuchen, Cupcakes, Kekse gebacken. Leeeecker!
Wir hatten sehr viel Spaß (vorallem weil wir uns in den Semesterferien gar nicht gesehen haben).

Ich habe meine Geschenke noch gar nicht vorgestellt.
Gestatten:


sowie:
Der Eiffelturmanhänger wurde noch gegen einen original Thomas Sabo Eiffelturm getauscht. Jetzt glänzt und glitzert es noch mehr!











Hier das Rezept für die Torte da oben auf dem Tisch:

Nuss-Kirsch-Torte

Für den Boden:
- 3 Eier (2 Eiweiße abtrennen)
- 100g Zucker
- 200g Haselnüsse gemahlen
- 1 Msp. Backpulver

Für die Füllung:
-  1 Glas Sauerkirschen
- 100g Zucker
- 1 1/2 Päckchen Sahnepudding (oder Vanille...)


Zuerst die 2 Eiweiße steif schlagen: Nun die restlichen Eier schaumig rühren (schön geduldig über 2-3 Minuten!); Zucker dazu, nochmal 1 Minuten rühren. Mehl und Backpulver gesellen sich nun auch zur Masse; es wird nochmal gerührt und der Eischnee untergehoben. 180-200°C Ober-/unterhitze, 15-20 Minuten

Kuchen abkühlen lassen. Nun ein bisschen Saft von den Kirschen mit dem Puddingpulver anrühren. Die restlichen Kirschen mit Saft erhitzen und Zucker dazu. Wenn alles kocht, das Puddingpulver rein rühren (so wie Pudding kochen halt geht...). Das auf dem Boden verteilen. (Der Boden hat mittlerweile einen Kunststoffring drumrum)

Zum Schluss 250g Sahne steif schlagen. Oben drauf. Mit Schokoraspeln verzieren. Fertig!


Ich habe heute drei Stunden fleißig genäht; dazu nächstes Mal mehr.



Geschenke

Ich habe in den letzten Wochen ja einiges genäht und wollte mal präsentieren, was ich so verschenkt habe an mich, meine Mama, Oma und Schwägerin in Spe:

das aller aller erste Werk ging an mich selbst:


Mamas Elefantentäschchen:



Jennys Taschentuchtasche (TaTüTa): 
(Ich hatte ihr im August ein Shirt mit Pailetten abgeluxt, welches zur Deponie sollte. Und so hat sie etwas davon wieder ;-) )

 

und Oma hat sich eine Tasche für ihre Stofftaschentücher gewünscht:






Ich hoffe, ich komme in diesem Semester dazu noch viiieeel mehr zu machen =)

Arthur,Arthur, c'est Paris!

Wer hat denn nicht mit dem tollen grünen Decouverte Französisch gelernt.
Ja, wir hatten wunderschöne 4 Tage in Paris. Nun ist grad wieder Heimatzeit angesagt und dann; ja wirklich dann, stelle ich noch ein paar Nähwerke online. Die arme Nähmaschine langweilt sich bestimmt auch in Karlsruhe.
Am Samstag waren wir in Berlin. 3h und 45Minuten auf einem Dampfer zu sitzen erfordert Sitzfleesch. Der Sprecher war aber gut . Und das Wetter auch.

Bis bald
eure Luisen

Eindrücke:

alle drehen durch: Mona Lisa
Copyright bei J.R.

Reißverschluss: Neu gegen Alt...

...und funktionierend gegen kaputt.
Puh! Jetzt ist dieses Projekt auch fertig und ich bin gut gerüstet für Paris.

Ich brachte es nicht übers Herz meine Tasche wegzuwerfen,die ich schon seit Boston habe. Sie ist einfach zu praktisch und war auf allen Reisen dabei!

So sah das ein Jahr lang aus:

Und so schön ist es jetzt:

habe das Ende des alten übernommen:
















Fein!

















ich darf vorstellen: die fleißige Arbeiterin VERITAS!

Was ich diesmal besser gemacht habe: 
  • eine Nadel mit höherer Stärke genommen, 
  • langsam gearbeitet, denn die Gute braucht Zeit um durch dicke Schichten zu stechen, 
  • viele Stecknadeln verwendet.


Bis bald!
eure Luisa

Luisa hat wieder einen neuen Blog!

Hallo allerseits!
Wie viele Jahre liegt meine Blog-Vergangenheit zurück???
Es kommt mir ewig vor. 
Und weil ich so viele Nähblogs lese, möchte ich jetzt auch meine Werke präsentieren. (und ab und zu über andere Sachen schreiben ;-) )

Morgen geht es erstmal nach Paris und danach geht's hier los! Ich muss nämlich noch einen neuen Reißverschluss in meine Tasche nähen.

Ich hoffe, ihr bleibt mir weiterhin treu!

eure Luisa